Freitag, 2. November 2018

Rezension: Coco Chanel - Paris der 1920er und das bewegte Leben einer Modeikone

Titel: Coco Chanel - Paris der 1920er und das bewegte Leben einer Modeikone
Autorin: Nadine Sieger
Genre: Biografie, Romanbiografie
Verlag: Herder
Seitenzahl: ~ 272

Inhalt
Coco Chanel zählt zu den erfolgreichsten und einflussreichsten Frauen des letzten Jahrhunderts und hat die Modewelt nachhaltig geprägt. Das kleine Schwarze, Matrosenhosen und Ringelshirts - ihre Entwürfe waren revolutionär und sie war schon zu Lebzeiten eine Stilikone. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend, zählte Coco Chanel bei ihrem Tod zu einer der vermögendsten Frauen der Welt. Ein Mythos - teils von ihr selbst erschaffen - rankt sich um sie. Eine Frau über die aufgrund ihres vielschichtigen Charakters und ihrer gegensätzlichen Eigenschaften - Arroganz und großzügige Unterstützerin von Künstlern - zahlreiche Gerüchte im Umlauf waren. Diese Romanbiografie wirft einen Blick, nicht nur auf die Ikone, sondern auch auf die Frau und versucht alle ihre Facetten zu beleuchten.

*Werbung/Rezensionsexemplar

Meinung
Man muss kein Modefan sein, um mit dem Namen Coco Chanel etwas anfangen zu können. Ich begeistere mich aber schon lange für Mode und die Möglichkeiten, die Kleidung mir bietet meine Persönlichkeit zu unterstreichen. Diese Romanbiografie über Coco hat mich daher sofort neugierig gemacht. Zunächst die 1920er und dann eine Frau aus armen Verhältnissen, die ihren eigenen Weg geht und ihrer Vision folgt - mit Erfolg. Das Rezensionsexemplar wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt, meine Meinung wurde davon jedoch nicht beeinflusst.

Der Roman ist übersichtlich in verschiedene Kapitel von Cocos Leben gegliedert und wird aus Sicht eines allwissenden Erzählers geschildert, der uns an Szenen aus Cocos Leben teilhaben lässt. Etwa wenn sie, statt sich über die Massenproduktion und Kopien ihrer Entwürfe aufzuregen, die Kritiker belächelt, weil sie weiß wie sinnlos deren Ärger ist. Stattdessen werkelt sie lieber an neuen Kreationen, die die Modewelt wiederum so begeistern werden, dass sie gerne kopiert werden.

Als Leser nimmt man teil an dem Moment, als Coco ein einzigartiges Parfüm kreieren lässt, das sich völlig von dem abheben soll, was Frauen bis dahin typischerweise tragen. Ein Parfüm, welches mit seinem schlichten Namen No. 5 genau so in die Geschichte eingehen wird wie die Frau dahinter. Im Buch finden sich zahlreiche solcher Kernmomente in Cocos leben - ihre Meilensteine auf der Karriereleiter, wenn man so will. Jedoch wird auch Coco als Frau beleuchtet. Wenn an der Seite der wichtigen Männer in ihrem Leben nicht nur die visionäre Modeschöpferin, sondern auch immer wieder ihre Emotionen und ihre Sehnsucht nach Liebe zum Vorschein kommen, wirkt die Ikone auf einmal viel menschlicher. Dennoch sagte sie: "[...] ich verliebe mich nicht gerne, denn sobald mir jemand wichtig wird, werde ich schwach." (S. 135) und letztlich bleibt sie immer unverheiratet, obwohl Männer in ihrem Leben durchaus keine kleine Rolle spielen.

Fazit
Das Buch ist in einem sehr angenehm, leichten Stil geschrieben. Mir gefielen die kurzen Kapitel zu Cocos Lebensabschnitten und die übersichtliche, klare Gestaltung sehr. Gespickt ist der gesamte Roman mit Fotografien, die einige Momente aus Coco Chanels Leben untermauern und die Personen an ihrer Seite zeigen. Vermittelt wird das Bild einer starken Frau, die ihrer Vision folgte und hart arbeitete, allen Widerständen zum Trotz. Heute ist sie eine bedeutende Ikone in der Modewelt und verantwortlich für viele Klassiker wie zum Beispiel das kleine Schwarze. Dieses Buch erlaubt einen Blick hinter die Kulissen und bringt dem Leser Coco als Person auf lockere Weise näher. Fakten und Zitate vermischen sich mit fiktiven Schilderungen und schaffen eine runde Romanbiografie, die ich gerne gelesen habe. Wer einen Einstieg in das Leben Coco Chanels sucht, ist mit diesem Buch sicher gut beraten!

★★★★★

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.