Montag, 16. Juli 2018

Montagsfrage: Von manchen Buchreihen gibt es eine Comic-Version. Ist das etwas, das dich interessiert oder findest du es überflüssig?

Hey ihr Lieben, einen sonnigen Wochenstart wünsche ich euch und viel Spaß mit der Montagsfrage! :)

___

Generell bin ich Comics nicht abgeneigt, aber bisher besitze ich noch keine Comic-Version einer Buchreihe. Auf meiner Wunschliste stehen die illustrierten Ausgaben von Harry Potter, das kommt am nächsten dran. ;)

Ich würde nicht sagen, dass ich eine Comic-Fassung überflüssig finde, aber bisher hat mich noch keine gereizt. Als großer Fan von Illustration und Geschichten, die in Bildern erzählt werden, finde ich es aber toll, dass es zu manchen Buchreihen eine Comic-Version gibt. Ich kenne z. B. auch Leute, die keine Bücher lesen, weil sie sich vom Text erschlagen fühlen, die aber eher Zugang zu Geschichten finden, die zum Großteil in Bildern erzählt werden. In sofern ist es eine gute Sache. :3


Kommentare:

  1. Hey,

    ich finde den Trend der Graphic Novel, die in Deutschland immer mehr Präsenz finden, echt gut. So kommen sicherlich noch mehr Menschen zum Buch, besonders die, die Illustrationen lieben.

    Viele Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Jein... eigentlich mag ich die Graphic-Novel-Versionen schon und doch find ich sie überflüssig, so wie Verfilmungen. Ist ja nie das was man sich vorgestellt hat.
    Gigantisch fand ich jedoch die Idee von Ben Aaronovitch bei der Peter Grant Reihe (Die Flüsse von London etc.), der einige Romane geschrieben hat und daszwischen immer wieder mal ein Graphic Novel erscheint. Eine neue Geschichte, die getrennt gelesen werden kann, sich aber im Haupthandlungsbogen der Romane zeitlich einordnen lässt. Coole Idee, wie ich finde.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.