Montagsfrage: Hast du schon einmal ein Buch einfach nicht zu Ende gelesen, oder kämpfst du dich auf jedem Fall bis zum Schluss durch?

Guten Wochenstart wünsche ich euch allen! :)

Die Frage haben sich Thilo und Caecilia von Schraeglesen ausgedacht und sie steht im Zusammenhang mit ihrer aktuellen Blogparade zum Thema Ende - danke dafür!

Noch kurz zur Info:
Vorerst war das dieses Jahr die letzte Montagsfrage. Die Nächste kommt im neuen Jahr, am 8. Januar 2018, da ich mir eine kleine Pause über die Feiertage gönne. Euch wünsche ich an dieser Stelle schon einmal ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! :D
_____

Allgemein versuche ich immer ein Buch zu Ende zu lesen, aber es kommt doch hin und wieder mal vor, dass ich ein Buch nicht auslese. Wenn ich an einen bestimmten Punkt im Buch gelange und immer noch darum kämpfe eine Verbindung zu den Figuren oder einen gewissen Sinn innerhalb des Handlungsverlaufs, bzw. einen roten Faden zu entdecken, dann: Ja. In diesem Fall beende ich das Buch nicht.

Zum Glück kommt das wirklich nicht oft vor. Vielleicht so 1-2 mal im Jahr, wenn überhaupt und bei der Menge Bücher, die ich so verschlinge, ist das echt nicht viel. ;)

Wie sieht das bei euch aus? Kämpft ihr euch bis zum bitteren Ende durch, oder brecht ihr auch mal ab?