Montagsfrage: Wie wichtig ist es dir gelesene Bücher zu rezensieren? Versuchst du alle zu rezensieren oder nur bestimmte?

Huhu, einen guten Start in die neue Woche wünsche ich Euch! :D

Diesmal habe ich mir das Thema Rezensionen ausgesucht - viel Spaß beim beantworten!

_____

Für mich sind Rezensionen [Schande über mich als Buchblogger] oft ein leidiges Thema. Ich würde gerne viel mehr rezensieren, aber - und das merkt ihr hier sicher auch - besonders viele Rezensionen schaffe ich nicht. Das möchte ich schon ewig ändern, aber mehr als 2-3 pro Monat werden es dann doch nie.

Das liegt daran, dass mir nicht immer genug zum Buch einfällt, als das sich eine Rezension lohnt. Manche Bücher konsumiere ich wie Fast Food und auch wenn sie mir viel Vergnügen bereitet haben, oftmals weiß ich nicht so recht, was ich über sie schreiben könnte. Mir fällt es häufig leichter Bücher zu rezensieren, an denen ich mehr zu kritisieren habe. Als goldene Regel habe ich allerdings, dass ich grundsätzlich alle Bücher rezensiere, die ich mir als Rezensionsexemplar selbst angefordert habe. Das gehört meiner Meinung nach einfach zum guten Ton. ;)

Ich setze an mich selbst nicht den Anspruch alle gelesenen Bücher zu rezensieren. Damit würde ich mich zu sehr unter Druck setzen und ich mache das hier ja als Hobby. Aber mein Ziel ist es, mindestens 1 Rezension pro Woche zu schaffen - vielleicht erreiche ich das ja bald. ;P

Und ihr? Ist es euch wichtig alles zu rezensieren oder nur, wenn es passt?