Montagsfrage: Habt Ihr ein schlechtes Gewissen gegenüber Protagonisten, wenn die bspw. hungern müssen und Ihr nebenher futtert?

Guten Wochenstart euch allen! Die heutige Frage hat sich Sanne von Wortgestalten ausgedacht - danke dafür! :)

Meine Antwort dazu ist ziemlich einfach: Nein.

Offenbar bin ich dieser Hinsicht nicht besonders mitfühlend mit den Figuren, obwohl ich ansonsten schon sehr mitleide beim Lesen. Nebenher Kekse in mich 'reinzustopfen, während jemand hungert ist kein Problem. Und auch sonst fällt mir jetzt nichts ein. Klar, es lässt mich nicht kalt, wenn die Figuren es in irgendeiner Weise schwer haben, aber nur weil es mir grad besser geht, fühle ich mich nicht schlecht deshalb oder bekomme ein schlechtes Gewissen. Ich kann ja schließlich nichts für die Situation in der die Figuren sich befinden.

Wie geht es euch damit?