Montagsfrage: Magst und liest du Gedichte/Gedichtbände?

Die Frage spukte mir plötzlich im Kopf herum und da sie (soweit ich mich erinnere) bei mir noch nicht gestellt wurde, ist das heutige Thema bei der Montagsfrage: Gedichte

Ich persönlich lese nicht besonders gerne und viel Gedichte, oder gar ganze Gedichtbände. Es gibt aber doch das ein oder andere Werk, mit dem ich mich näher beschäftigt habe und das mir gefällt. ;)

Früher in der Schule habe ich den Erlkönig behandelt und dieses Gedicht übt seitdem eine besondere Faszination auf mich aus. Die letzte Zeile ist so beklemmend und endgültig. Irgendwie mag ich das, aber es fällt mir schwer es näher zu begründen.

Davon abgesehen bin ich durch das Lesen von Just Kids von Patti Smith auf Arthur Rimbaud aufmerksam und neugierig geworden. Daher besitze ich einen Gedichtband mit seinen (ich glaube) vollzähligen, wichtigen Gedichten. Auch hier ist wieder so eine gewisse morbide Faszination, die mich seine Werke mögen lässt, vorhanden. Keine Ahnung, was das über mich aussagt...

Ansonsten beschäftige ich mich fast gar nicht mit Gedichten. Aber ich bin nicht grundsätzlich abgeneigt. :D

Wie geht es euch damit? Interessiert ihr euch für Gedichte? Könnt ihr mir etwas Bestimmtes empfehlen?