Classic Confessions #2 - Habt ihr alle Klassiker, die ihr in der Schule lesen solltet, auch gelesen und welche habt ihr gelesen?

http://derzauberkasten.blogspot.de/2016/06/classic-confessions-no2-hand-aufs-herz.html

Habt ihr alle Klassiker, die ihr in der Schule lesen solltet, auch gelesen und welche habt ihr gelesen?

Ich antworte mal mit jein.

Im Grunde habe ich alle Schullektüren brav gelesen, aber ich erinnere mich im Besonderen an Das Parfüm und zufällig habe ich das Buch eher quergelesen. 
Tatsächlich habe ich nur im Unterricht die Passagen mitgelesen, die besprochen wurden und falls es eine Hausaufgabe gab den nötigen Abschnitt. Ansonsten habe ich mir alles mit Bleistift ins Buch geschrieben, was besprochen wurde (war erlaubt) und so meine Klausur mit sehr gut wiederbekommen, ohne das Buch je komplett gelesen zu haben. Ähm ja. Ist wahrscheinlich eine Kunst für sich.

Ich fand Das Parfüm furchtbar. Die Idee ist super, keine Frage. Aber der Schreibstil... Selten habe ich so furchtbare, lange Aneinanderreihungen von Nebensätzen gelesen. Ich schreibe selbst gerne mal Schachtelsätze und komme auch beim Lesen gut damit klar, aber wenn ein Satz oben auf der Seite beginnt und unten endet, verliere selbst ich das Interesse.

Soviel dazu. Ansonsten erinnere ich mich noch an Der Schimmelreiter (fand ich leider unglaublich öde), Die Verwandlung von Kafka (auch nicht meins), Mutter Courage und ihre Kinder (mochte ich ganz gerne), Biedermann und die Brandstifter (herrlich), Caius ist ein Dummkopf (ist kein Klassiker, aber ich mochte es). Das gefleckte Band von Doyle gab's auch noch (Sherlock Holmes, mochte ich natürlich!).

Dann waren da noch die üblichen Lektüren zu Drogenmissbrauch usw., aber ich erinnere mich an keinen einzigen Titel und das waren auch keine Klassiker. Leider habe ich auch den Titel meiner allerersten Lektüre vergessen, aber sie hatte das Thema Walfang und war mega traurig. Der Richter und sein Henker habe ich gelesen, um einer Freundin in Deutsch zu helfen (sie ging auf eine andere Schule, also war's nicht direkt meine Lektüre) und Krabat (ebenfalls Lektüre dieser Freundin) habe ich auch noch gelesen und fand es gut, aber eigentlich gilt das nicht, weil ich es privat gelesen habe. ;)

Puh, das ist länger geworden als gedacht. Ich hoffe meine ehemaligen Lehrer und Lehrerinnen wären stolz auf mich, dass ich mich noch an so viele Lektüren erinnere, wenn sie das hier lesen würden. Denn obwohl ich gerne lese, waren die Schullektüren eigentlich in den meisten Fällen nervige Pflicht. 

Dafür gibt es auch einen simplen Grund: Der Zwang der dahinter steckt. Ich kann nicht gut etwas lesen, an dem ich kein Interesse habe und irgendwie verstärkt sich das noch, wenn mir jemand "vorschreibt" wie wunderbar es doch ist usw.

Wie waren denn eure Erfahrungen mit Schullektüren? Habt ihr vielleicht sogar ein paar richtig tolle Entdeckungen gemacht?