Montagsfrage: Welche/s Reihe/Buch hast du zuletzt abbrechen müssen und warum?

Es kommt zum Glück bei mir nicht allzu oft vor, dass ich ein Buch oder eine Reihe abbrechen muss. Wenn man den eigenen Geschmack gut kennt und auf sein Gefühl hört, erwischt man meiner Erfahrung nach selten eine Niete. Aber es kommt natürlich vor...

Dieses Jahr musste ich leider Elementar - Wen der Wind liebt abbrechen (warum, könnt ihr hier nachlesen), obwohl die Idee so vielverprechend war und auch die Meinungen dazu überwiegend positiv schienen.

Eine Reihe habe ich schon lange nicht mehr abgebrochen (wobei ich dazu nur Reihen zähle, von denen ich mehr als den 1. Band gelesen habe, bevor ich sie abgebrochen habe). Ich glaube die letzte war Sixteen Moons von Kami Garcia und Margaret Stohl. Zunächst gefiel mir die Fantasy-Geschichte aus der Perpektive eines Jungen echt gut, aber irgendwie hatte ich nach Band 2 das Gefühl er wurde wie ein Fußabtreter behandelt (von dem Mädchen, das er mag) und ich konnte das einfach nicht ertragen und die Handlung war mir dann doch etwas zu langatmig. Naja. Das war nicht alles, aber ich weiß nicht mehr so genau, was mich noch störte.

Wo wart ihr gezwungen abzubrechen?