Samstag, 23. Mai 2015

Getestet: Buchempfehlungen via Mybook.de


Vor kurzem wurde ich angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte den, mir bis dahin unbekannten, Buchempfehlungs-Service von Mybook zu testen. Neugierig wie ich bin, sagte ich zu und teile nun meine Erfahrungen hier mit euch. :)
_____________________________________________

Um eine Buchempfehlung zu erhalten muss man nichts weiter tun, als auf der Mybook-Website das kurze Formular auszufüllen. Dieses besteht aus 10 Fragen, z.B. welcher Lesetyp man ist (Vielleser/Wochenendleser/Gelegenheitsleser) oder welches Genre man sucht. Wahlweise kann man noch eingeben, welche Lieblingsautoren oder -bücher man hat.

Ist alles ausgefüllt, gibt man Name und eMail-Adresse ein, klickt auf senden und muss nichts weiter tun, als abzuwarten. Für jedes Genre muss man übrigens ein separates Formular ausfüllen!

Ich habe das Ganze mehrmals durchgespielt und die eMails mit den Buchvorschlägen waren wirklich fix da. Beim ersten Versuch hatte ich ziemlich Glück, da prompt ein Buch auftauchte, das ich ohnehin lesen wollte. Beim zweiten Versuch weniger. Da hatte ich eingegeben ich wollte gerne einen fesselnden Abenteuerroman lesen, aber keiner der 5 Vorschläge sagte mir so recht zu. Vielleicht lag's daran, dass meine eingegeben Lieblingsautoren nicht zu dem gewünschten Genre passten oder die Auswahl war einfach thematisch nicht das, was ich mir erhofft hatte... Man hat allerdings die Möglichkeit der/dem Empfehler/in eine Rückmeldung zu geben. Das, finde ich, ist ein schöner Ansatz, der dem Service eine persönliche Note gibt.

Noch ein Tipp: Möchte man vermeiden, dass weitere Empfehlungen im Mailfach landen, sollte man selbige abbestellen. Das geht ganz praktisch über einen Link in der jeweiligen eMail.



Schön in lilafarbenes Seidenpapier eingepackt, erreichte mich schließlich mein Wahlbuch und als kleines Extra lag noch ein schickes Lesezeichen dem Päckchen bei.


Mein Fazit fällt eigentlich recht positiv aus. Vielleicht hat man nicht immer Glück, was die Vorschläge betrifft, aber bei der Auswahl an Büchern und dem aufeinandertreffen verschiedener Geschmäcker (Suchender/Mybook-Experte), selbst innerhalb eines Genres, finde ich das nur normal. Da man das Ganze ohne Probleme und mit wenig Zeitaufwand mehrmals durchspielen kann, ist der Service sicher eine gute Wahl, wenn man mal auf der Suche nach Büchern ist, die einem selber möglicherweise nie in den Sinn gekommen wären.

Ganz praktisch finde ich die Empfehlungen auch, wenn man für jemand anderen etwas sucht und vielleicht nur ein paar Autoren oder einzelne Titel kennt, die der Person gefallen haben. So holt man sich leicht ein paar Anregungen und kann, wenn man möchte, das Buch gleich im Shop von Mybook versandkostenfrei bestellen.

Was haltet ihr von der Idee beim Buch-Shoppen einen solchen Service zu nutzen? Oder habt ihr vielleicht schon bei Mybook Erfahrungen gemacht?


Kommentare:

  1. Ich bin eigentlich der "in die Hand nehm Typ" aber ich bin auch immer für Entdeckungsreisen, weshalb ich mir mal die Seite anschaue...
    Schöne Pfingsten,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Von der Seite habe ich auch schon gehört, aber ehrlich gesagt, bei mir scheitert's ja nicht an Empfehlungen, mein SuB ist hoch, die WL wächst mit jedem Tag, da brauche ich keine weiteren Empfehlungen mehr.

    Allerdings, wenn man jemand anderen ein Buch schenken möchte, kann ich mir das eigentlich recht gut vorstellen.

    Liebe Grüße & schönes Pfingstwochenende,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt allerdings, an Empfehlungen mangelt's eigentlich nie. Aber irgendwie ist da bei mir doch hin und wieder der Drang nach was neuem zu suchen, auch wenn ich weiß, dass ich eigentlich nichts Neues mehr bräuchte...

      Ja, dafür kann ich mir den Service auch am besten vorstellen. Anstatt selber ewig das Angebot nach etwas Passendem für jemanden zu durchsuchen, einfach die Buchexperten bei Mybook Vorschläge senden lassen. :)

      LG
      Svenja

      Löschen
  3. Enders Spiel! :anbet:

    Was mich jetzt abschrecken würde, ist, dass ich da auf Emails warten muss. Ich bin eher ein Stöbertyp. Ich möchte eingeben dass ich gerade eine abenteuerliche Dystopie über Meerkatzen auf dem Mars suche und sofort Vorschläge sehen anstatt dann Geduld zu üben. Oder eine andere Seite öffnen zu müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte den Film gesehen und war jetzt schon seit einer Weile neugierig auf das Buch. :)

      Das kann ich verstehen. Ich bin eigentlich auch eher der ungeduldige Typ und sehe lieber gleich Ergebnisse, aber die eMails von Mybook kamen echt fix, da ließ sich das noch verschmerzen.

      LG
      Svenja

      Löschen
  4. Oh wie schade, den Service und den Shop gibt es gar nicht mehr - ich hab da so gerne eingekauft, das letzte Mal erst im Frühjahr :( :(

    Nun wollte ich wieder Geschenkbücher bestellen (die waren so schön eingepackt, dass man sich das selber sparen konnte), und muss sehen: "Der Service wurde eingestellt!"

    Die Mails fand ich auch immer toll, obwohl ich nie zurückgeschrieben habe (konnte mir dann doch nicht vorstellen, dass die Vorschläge von echten Menschen erstellt werden...)

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.