Mittwoch, 28. November 2018

Rezension: Strong Enough - Flammen in Indigo

Titel: Strong Enough - Flammen in Indigo
Autorin: D. C. Malloy
Genre: LGBTQ+, M/M Romance, Liebe
Verlag: Eigenverlag
Seitenzahl: ~ 273

Inhalt
Bereits bei ihrer ersten Begegnung und nach einem Blick in Officer Frank Davis indigoblaue Augen weiß Don, dass er Frank näher kommen will. Daher ist es ihm gerade recht, dass dieser in der Klemme steckt und ausgerechnet Dons Fähigkeiten braucht, um aus der Misere wieder heraus zu kommen. Je besser sie einander kennen lernen und je näher sie sich kommen, desto höher lodern die Flammen ihrer Anziehung. Aber reicht diese zarte Verbindung aus, um Dons unbezähmbarer innerer Bestie stand zu halten?

Rezension zu Band 1: Good Enough - Funken in Türkis

* Werbung/Rezensionsexemplar

Samstag, 24. November 2018

Rezension: Teufelsweiber - 100 Frauen, die die Welt auf den Kopf stellten

Titel: Teufelsweiber - 100 Frauen, die die Welt auf den Kopf stellten
Autorin: Carina Heer
Genre: Geschichte, Biografie
Verlag: Benevento
Seitenzahl: ~ 344

Inhalt
Mutig, wild, intelligent und verrucht. Manchmal auch richtig böse. Frauen können all das sein. Grausamer als Jack the Ripper, witziger als Pastewka und cooler als James Dean. Das zeigt Carina Heer hier anhand von bekannten und auch weniger bekannten Frauen und würzt das Ganze mit einer Prise Humor - für alle, die das ohnehin schon wussten, aber besonders für die, die es nicht glauben.

Wer erfolgreich, draufgängerisch und begabt ist, gilt vor allem in der Männerwelt schnell als Teufelsweib. Hat ja nichts mit den typisch weiblichen Fähigkeiten wie Handarbeit, Haushalt, Sprachen und Zuhören zu tun... Dass Frauen nicht nur in die "Heimchen am Herd"-Schublade passen, beweisen zahlreiche, tolle Frauen wie Kleopatra, Marie Curie, die berüchtigte Piratin Mary Read und auch eine Giesela Werler, die an Geldschaltern in Banken der Bundesrepublik für Angst und Schrecken sorgte.

*Werbung/Rezensionsexemplar


Dienstag, 20. November 2018

Rezension: Das Ende ist erst der Anfang

Titel: Das Ende ist erst der Anfang
Autorin: Chandler Baker
Genre: Young Adult, Coming of Age, Fantasy, Jugendroman
Verlag: Thienemann Esslinger
Seitenzahl: ~ 400

Inhalt
An ihrem 18. Geburtstag hat Lake die Möglichkeit einen einzigen Menschen von den Toten wieder auferstehen zu lassen. Eigentlich sollte ihr behinderter Bruder, der nach der Auferstehung wieder gesund wäre, daher ihre erste Wahl sein. Aber gerade erst sind ihre beste Freundin und ihr Freund bei einem Unfall gestorben. Für wen soll Lake sich nun entscheiden? Darf sie überhaupt einfach so Gott spielen und über Leben und Tod entscheiden?  Lake steck in einem Zwiespalt aus dem sie scheinbar nicht entkommen kann...

*Werbung/Rezensionsexemplar