Dienstag, 2. Mai 2017

Lesemonat April 2017

Wow, ein Drittel des Jahres 2017 ist ja schon vorbei! Die Zeit fliegt mal wieder und daher steht auch der nächste Monatsrückblick schon an. :)

Was das Lesen betrifft, bin ich aktuell immer noch sehr gut dabei - habe wieder einige Bücher geschafft. Mit Rezensionen hinke ich [wie immer - seufz] hinterher, aber was soll's. Es soll ja nicht zur Pflichterfüllung werden.

Neuzugänge gab es reichlich, ich habe einfach zu viele interessante Bücher entdeckt, als das ich mich da hätte zurückhalten können. Wer mir auf Instagram oder Goodreads folgt, hat das bestimmt mitbekommen. ;D

Weiter geht's nach dem Klick im Detail.


Montag, 1. Mai 2017

Montagsfrage: Führst du Leselisten (egal welcher Art)? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht? Wie sehen diese Listen aus?

Hallo ihr Lieben, ich hoffe Ihr genießt den Feiertag und damit einen ruhigen Wochenstart!
Die heutige Frage hat sich Corly ausgedacht - danke dafür! :)

Eine klassische Leseliste führe ich nicht, obwohl in meinen Journal-/Tagebucheinträgen immer mal kurze Notizen und Übersichten zu gelesenen Büchern einfließen [noch ganz analog mit Stift und Papier]. Online führe ich allerdings eine sehr genaue Übersicht bei Goodreads. Da wird alles eingetragen, was ich lesen will und was ich schon gelesen habe.

Ich finde es schön, so eine digitale Bibliothek zu haben und einen Überblick über mein physisches Regal, welches zugegebenermaßen eher wie ein Buchlager als ein stylisches, ordentliches Regal aussieht, weil...Platzmangel und so. Ihr kennt das. ;P

Nach meinem Stand bei Goodreads, habe ich in meinem Leben schon über 1100 Bücher gelesen (und da sind leider nicht alle enthalten, die ich in meiner Kindheit und frühen Teenie-Zeit verschlungen habe). Gehe ich davon aus, habe ich in meinen 30 Jahren jährlich 36,7 Bücher gelesen, wobei die ersten 7 Lebensjahre wohl nicht so recht zählen, aber das führt jetzt zu weit. Ist doch toll so eine Übersicht zu haben. Deshalb finde ich Leselisten klasse, z.B. stehen auch gerade 158 Bücher in der Rubrik "to read", die ich noch lesen  will und das ändert sich ständig.

Wie sieht das bei euch aus? Mögt ihr Leselisten, oder findet ihr sie überflüssig?


Mittwoch, 26. April 2017

Rezension: Selkie

Titel: Selkie
Autorin: Antonia Neumayer
Genre: Fantasy, Abenteuer, Jungendroman
Verlag: Heyne
Seitenzahl: ~ 510

Inhalt
Kate lebt mit ihrem Bruder Gabe und ihrem Vater auf einer schottischen Insel. Eines Tages tauchen im Hafen drei Fremde auf, die Gabe mitnehmen möchten. Zu Kates Überraschung willigt ihr Bruder ein, ohne ihr zu erklären warum. Also schleicht sich Kate heimlich auf den Kutter der Fremden, um herauszufinden, was eigentlich vor sich geht und was die Männer mit Gabe vorhaben. Bevor sie an Bord entdeckt wird, muss sie jedoch mit dem geheimnisvollen Ian ins kalte Meer springen, um zu fliehen und taucht damit ein in eine Welt, die ihr bis dahin völlig unbekannt war und ihre Sicht auf die Dinge gehörig durcheinander bringt.