Posts mit dem Label urban fantasy werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label urban fantasy werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 3. August 2017

Rezension: Refugium - Seelenstaub

Titel: Seelenstaub (Refugium 1/?)
Autorin: Susann Julieva
Genre: Urban Fantasy, Young Adult, LGBTQ+
Verlag: Cursed Verlag
Seitenzahl: ~ 332

Inhalt
Poe und Remy gehen seit ihrer Kindheit durch Dick und Dünn. Sie schlagen sich als Trickbetrüger durch, doch beiden läuft langsam die Zeit davon. Poes besondere Kräfte locken immer wieder gefährliche Verfolger an und die beiden können nie lange an einem Ort bleiben. Remy kämpft zudem noch gegen einen ganz anderen Feind, den scheinbar nicht mal Poes Kräfte besiegen können und je mehr die Zeit drängt, desto klarer wird beiden, dass sie nicht ohne den anderen sein können.



Donnerstag, 9. Juli 2015

Rezension: Ein Feind aus alter Zeit / Ilona Andrews

Titel: Stadt der Finsternis - Ein Feind aus alter Zeit (8/11)
Originaltitel: Magic Breaks
Autor/in: Ilona Andrews
Genre: Fantasy, Urban Fantasy
Verlag: Lyx
Seitenzahl: ~ 450

Inhalt
Die ehemalige Söldnerin Kate Daniels soll an einem Treffen der Anführer sämtlicher übernatürlicher Fraktionen in Atlanta teilnehmen. Doch dann wird einer der Herren der Toten ermordet, und alles deutet darauf hin, dass ein Gestaltwandler die Tat begangen haben könnte. Kate muss den Schuldigen finden, um einen verheerenden Krieg zu verhindern. Als wäre das nicht schon genug, sieht sich Kate einer weiteren Bedrohung gegenüber: Roland, Vater der Untoten und Erbauer der Türme, hat von ihrer Existenz erfahren und es nun auf Kate und alle, die sie liebt, abgesehen.


Sonntag, 29. März 2015

Rezension: Engelsseele / Nalini Singh

Titel: Engelsseele
Autorin: Nalini Singh
Genre: Urban Fantasy, Paranormal Romance
Verlag: LYX
Seitenzahl: ~ 546
Sprache: Deutsch

Inhalt
Nach der großen Schlacht in New York sind sowohl für Engel als auch für Menschen noch Nachwirkungen zu spüren. Immer noch gibt es viele Verwundete, die heilen und sich erholen müssen. Doch die Verbrecher rasten nicht und schon finden sich Jägerin Ashwini und Vampir Janvier gemeinsam mitten in der Aufklärung bestialischer Morde. Vieles deutet darauf hin, dass Lijuan ihre Finger im Spiel haben könnte. Neben der Bekämpfung der Verbrechen, müssen die beiden sich zudem Ashwinis Dämonen der Vergangenheit stellen, um eine gemeinsame Zukunft möglich zu machen.

Sonntag, 2. November 2014

Rezension: Burn for me / Ilona Andrews

Titel: Burn for me (1/3)
Autor: Ilona Andrews
Genre: Paranormal Romance, Urban Fantasy
Verlag: Avon
Seitenzahl: ~ 400
Sprache: Englisch

Inhalt
Privatdetektivin Nevada Baylor ist gezwungen einen Auftrag anzunehmen, den sie kaum erfolgreich lösen können wird, um ihre Familie und ihr Unternehmen zu schützen. Es hilft nicht gerade, dass sie dabei mit Connor "Mad" Rogan auch noch an einen hochklassigen Prime gerät, einen Magier mit schier unermesslichen Kräften, dem sie mit ihrer bescheidenen Gabe nichts entgegen zu setzen hat. Wenig begeistert muss sie mit ihm zusammenarbeiten, um einen weiteren Prime einzufangen - auf Geheiß von dessen mächtiger Familie. Störend kommt dabei hinzu, dass ausgerechnet Mad Rogan auf sie eine unwiderstehliche Anziehungskraft ausübt...


Dienstag, 28. Oktober 2014

Gemeinsam Lesen #8

http://blog4aleshanee.blogspot.de/2014/10/gemeinsam-lesen-10.html

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese das neuste Buch von Ilona Andrews: Burn for me und bin bei 25% des ebooks.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"I woke up in the living room."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Das Buch wird als Paranormal Romance vermarktet, aber ich glaube nur Ilona Andrews schafft es in diesem Genre weibliche und männliche Hauptfigur erst nach einem Viertel der Geschichte das erste Mal aufeinander treffen zu lassen! Wieder ein Grund mehr das Autorenduo zu verehren. ;)

4. Diesen Freitag ist Halloween! Lest ihr zur Einstimmung gruselige Bücher? Wie steht ihr überhaupt zu dem Genre Horror? Habt ihr einen guten Tipp, oder lasst ihr lieber die Finger davon?
Mich nervt dieser ganze Halloween-Kram ehrlich gesagt. Deshalb lese ich auch nichts Einstimmendes. Ich glaube Horror habe ich noch nie (bewusst) gelesen und das Genre ist wohl auch nichts für mich. Mir reicht ein spannender, teils fieser Thriller, wenn ich mal Nervenkitzel brauche. Meine ausgeprägte Phantasie erledigt den Rest, also brauche ich keinen Horror zu lesen, um mich richtig zu gruseln.


Mittwoch, 22. Oktober 2014

Rezension: Tödliches Bündnis / Ilona Andrews


Titel: Tödliches Bündnis
Autorin: Ilona Andrews
Genre: Romance, Urban Fantasy
Verlag: Egmont Lyx
Seitenzahl: ~ 448

Inhalt
Als die beste Freundin von Kates Ziehtochter Julie an Loupismus erkrankt, der in den meisten Fällen mit dem Tod der Person endet, ist dies Auslöser dafür, dass Kate und Curran sich auf den Weg nach Europa machen. Dort - und nur dort - wird ein Wundermittel hergestellt, das den Loupismus heilen kann und der Herr der Bestien und seine Gemahlin würden nahezu alles tun, um eine größere Menge davon in die Finger zu bekommen. Auch wenn das bedeutet geradewegs in eine Falle zu laufen. Nur ist noch nicht ganz klar, wem genau die Falle gilt und warum...


Freitag, 18. April 2014

Rezension: Engelslied / Nalini Singh

Titel: Engelslied
Autorin: Nalini Singh
Genre: Paranormal Romance, Urban Fantasy
Verlag: Egmont Lyx
Seitenzahl: ~ 576


Inhalt
In New York fallen plötzlich Engel vom Himmel und eine seltsame, tödliche Seuche macht sich unter den Vampiren breit. Es häufen sich Anzeichen, die auf einen Krieg hindeuten. Elena und Raphael müssen Nachforschungen anstellen, um eine Katastrophe abzuwehren und gerade Raphael darf dabei niemals Schwäche zeigen, da der Feind nur darauf wartet diese auszunutzen...


Dienstag, 1. April 2014

Gemeinsam Lesen #1


Heute mache ich mal bei Asaviels Aktion Gemeinsam Lesen mit. :)


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Engelslied von Nalini Singh und bin auf S. 149.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Wenige Minuten später, sie stand gerade auf dem Balkon und bewunderte die glitzernde Silhouette von Manhattan, entdeckte sie über dem Hudson dunkle Schatten. Flügel."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Nalini Singh schreibt mit der Gildenjäger Reihe wirklich tolle, spannende Urban Fantasy, aber langsam finde ich es etwas ermüdend, dass Elena und Raphael nie mal 2 Minuten in einem Raum verbringen können, ohne den Drang zu verspüren übereinander herzufallen (und dem auch recht oft nachgeben - wie Teenager)...

Vielleicht liegt es auch daran, dass sie das Hauptpaar der Reihe sind und ihnen bereits mehrere Bände gewidmet wurden, denn so wirklich mitreißend ist dieser Aspekt ihrer Beziehung inzwischen nicht mehr. Ein weiterer Grund mag wohl sein, dass ich zwar beide mag, aber nicht so sehr wie andere Figuren, über die ich dringend endlich mehr erfahren möchte, weil das Wenige an Information, das man erhält, so faszinierend ist und mich unendlich neugierig auf ihre Geschichte macht.

Ich fand allerdings auch, dass in den Bänden der Reihe, die von anderen Paaren handelten dieser Aspekt mit mehr Feingefühl (?) integriert wurde und nicht so übertrieben häufig, was ich angenehmer fand. Man merke außerdem: Ich bin erst bei ca. 150 Seiten und eine winzige Szene dieser Art würde mich nicht dazu bringen darüber zu meckern... ;P

4.Der Frühling ist nun endgültig da! 
Empfehle uns deinen absoluten Frühlingslieblings-Leseplatz. Vielleicht sogar mit Foto (muss aber nicht sein ;) ). Oder liest du vielleicht in den warmen Monaten am liebsten am gleichen Platz wie in den kalten?  
Ganz klar im Garten in der Sonne! :D



Mittwoch, 19. März 2014

Abgebrochen, oder: Wie Verlage mich in den Wahnsinn treiben


Ich schätze jeder, der viel liest, wurde irgendwann schonmal damit konfrontiert, dass eine Lieblingsreihe "einfach so" beim Verlag eingestellt wurde.

Zur Zeit betrifft das für mich die Mercy Thompson Reihe von Patricia Briggs. Ich habe jahrelang gewartet, gehofft und gebangt und jetzt, Anfang des Jahres 2014, ist es leider sicher: Heyne hat die Reihe nach 6 Bänden abgebrochen und es sieht auch nicht so aus, als führe ein anderer Verlag sie fort (siehe Bastei Lübbe, die zwar gerade eine andere Reihe von PB veröffentlichen, aber keine Pläne haben die Mercy-Reihe zu übernehmen wie's aussieht).

Dabei ist Patricia Briggs mit das Beste, was man gerade im Urban Fantasy Bereich finden kann - zumindest meiner Meinung nach. Es gibt so viele schwächere Reihen...bringen die dem Verlag etwa mehr Geld? Ist Mercy Thompson nicht kommerziell genug, nicht massentauglich? Ich bin frustriert.

Zwei weitere Bände [Frost Burned und Night Broken] sind inzwischen erschienen und ich war schon oft kurz davor einfach die englische Ausgabe zu kaufen, habe es aber gelassen weil - nennt mich pingelig - ich lieber alle Bände einheitlich im Regal stehen habe. Das kann ich jetzt natürlich vergessen.

Dann kommt noch der Coverfaktor dazu. Mir gefallen bei den engl. Ausgaben die Ace Cover besser, weil die auch mit den Covern der Alpha & Omega Reihe von PB harmonieren, die ich besitze. Dummerweise bringt Ace immer erstmal ein teures Hardcover 'raus und Ewigkeiten später die Taschenbuchausgabe. Heißt: Frost Burned kriege ich jetzt als TB, aber auf Night Broken kann ich trotzdem noch fast 1 Jahr warten, obwohl es jetzt gerade 'raus ist, weil ich nunmal die TB-Ausgaben bevorzuge.

Aus aktuellem Anlass, was so viel bedeutet wie: Ich habe mal wieder nachgeforscht (tue ich in regelmäßigen Abständen, wenn ich sehnsüchtig auf eine Fortsetzung warte) und dann entsprechende Meldungen gefunden. Danach musste ich hier mal meinen Frust ablassen, auch wenn es nichts ändert. :(


Sonntag, 24. November 2013

Rezension: Grave Witch

Titel: Grave Witch
Autorin: Kalayna Price
Genre: Urban Fantasy
Verlag: Berkley UK
Seitenzahl: ~325

Inhalt
Alex Craft arbeitet und befragt als Grabhexe Tote, wenn sie von der Polizei oder Privatpersonen konsultiert wird. Leider zahlen viele Kunden nur ungern, wenn die Befragung nicht die gewünschten Antworten liefert, sodass sie oftmals pleite ist. Der Tod persönlich – Death - ist ein guter Kumpel von ihr und sie kommt durch ihre Arbeit zwangsläufig immer mal mit schwarzer Magie in Kontakt, aber als während ihres aktuellen Auftrags der zu beschwörende Geist sie angreift, kann sie sich das auch nicht erklären, da so etwas unmöglich sein sollte. Um diesen Fall aufzuklären bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich mit Detective Falin Andrews zusammen zu tun, der etwas zu verbergen scheint, jedoch nicht seine Abneigung zu Alex. Leider ist sie auf seine Hilfe angewiesen und dann ist da ja auch noch Death...  

Freitag, 31. Mai 2013

Rezension: Ein Wispern unter Baker Street


Da ich ein Leseexemplar gewonnen hatte, gibt es schon einen Tag vor dem Erscheinungstermin eine Rezension zu Ben Aaronovitchs Ein Wispern unter Baker Street, dem 3. Band der Fantasy-Krimi Reihe.

Titel: Ein Wispern unter Baker Street
Autor: Ben Aaronovitch
Genre: Urban Fantasy, Krimi
Seitenzahl: um 400
Verlag: dtv

Inhalt
In diesem dritten Band um Peter Grant, Polizist und angehender Zauberer, kommt Peter in den Genuss noch einmal richtige Polizeiarbeit machen zu dürfen. Mit einem kleinen magischen Ereignis hier und da. Es geht in den Untergrund, denn in den U-Bahn Tunneln der Londoner Tube, wurde ein junger Amerikaner erstochen und das Tatwerkzeug weist einen Hauch Vestigia auf, der bei Peter und seiner Freundin und Kollegin Lesley gleich die Alarmglocken klingeln lässt.  Mit einer lästigen FBI Agentin auf den Fersen geht’s ans Ermitteln. Und zwar ist diesmal im wahrsten Sinne des Wortes dreckige Polizeiarbeit gefragt, als Peter sich in die Tiefen der U-Bahn Tunnel und Abwasserkanäle Londons begeben muss, um zu ermitteln…