Posts mit dem Label krimi werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label krimi werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 2. März 2016

Rezension: Flavia de Luce - Eine Leiche wirbelt Staub auf

Titel: Flavia de Luce - Eine Leiche wirbelt Staub auf (7/?)
Originaltitel: As Chimney Sweepers Come to Dust
Autor: Alan Bradley
Genre: Krimi, All Age, Young Adult
Verlag: Penhaligon
Seitenzahl: ~ 409

Folgende Bände sind in der Reihe schon erschienen:

1. Mord im Gurkenbeet
2. Mord ist kein Kinderspiel
3. Halunken, Tod und Teufel
4. Vorhang auf für eine Leiche
5. Schlussakkord für einen Mord
6. Tote Vögel singen nicht




Inhalt
Verbannt nach Kanada, ist Flavia alles andere als begeistert dort Schülerin in Miss Bodycotes Höherer Mädchenschule zu werden. Und sie ist noch keinen Tag im Internat, da taucht auch schon die erste Leiche auf. Noch dazu in ihrem Zimmer. Was könnte besser sein, um sich von ihrer Verbannung abzulenken, als Nachforschungen anzustellen? Schon ist Flavia ganz in ihrem Element, doch die anderen Schülerinnen sind nicht gerade gesprächig und ein Rätsel folgt auf das nächste. Aber warum Flavia wirklich dort ist, muss sich erst noch zeigen...

Donnerstag, 4. Februar 2016

Rezension: Flavia de Luce - Tote Vögel singen nicht / Alan Bradley

Titel: Tote Vögel singen nicht (Flavia de Luce 6/?)
Originaltitel: The Dead in their Vaulted Arches
Autor: Alan Bradley
Genre: Krimi
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: ~ 314

Inhalt
Nach 10 Jahren kehrt Harriet endlich zurück. Während die de Luces am Bahnhof auf ihre Ankunft warten, taucht ein Unbekannter auf und flüstert Flavia kryptische Worte zu. Wenig später ist der Mann tot. Jemand hat ihn auf die Gleise gestoßen und natürlich ist Flavia sofort bereit sich des Falls anzunehmen. Dazu muss sie diesmal tiefer graben, als je zuvor und sich sogar in die Luft erheben, denn des Rätsels Lösung ist eng an ihre eigene Geschichte geknüpft...



Mittwoch, 27. Mai 2015

Rezension: Flavia de Luce - Schlussakkord für einen Mord / Alan Bradley

Titel: Flavia de Luce - Schlussakkord für einen Mord (5/?)
Autor: Alan Bradley
Genre: Krimi, Detektivgeschichte, All Age, Jugendbuch
Verlag: blanvalet
Seitenzahl: ~ 350

Inhalt
Sie steckt ihre Nase überall hinein und befördert jeden noch so tief vergrabenen Hinweis ans Licht – die elfjährige Flavia de Luce ist Hobbydetektivin aus Leidenschaft. Als sie ihre Nase zur Abwechslung in eine alte Kirchengruft steckt, rechnet sie allerdings nicht damit, eine verhältnismäßig frische Leiche ans Licht zu befördern. Aus dem Grab des Kirchenheiligen von Bishop’s Lacey blickt ihr der ermordete Kirchenorganist hinter einer grotesken Gasmaske entgegen. Wer hatte einen Grund, Mr. Collicutt zu töten, und wieso hat er die Leiche hier, an diesem heiligen Ort, versteckt? Ein neuer Fall für die brillante Flavia!

Sonntag, 10. Mai 2015

Beute von der Büchermeile in Düsseldorf

Nach einiger Zeit (ich glaube 2-3 Jahre) war ich heute nochmal in Düsseldorf auf der Büchermeile, um nach schönen Buchschnäppchen zu stöbern und zeige euch nun hier meine Beute - nicht viel zwar, aber alle wie ungelesen und für zusammen nicht mehr als 15,50€! :D


Die Atmosphäre war perfekt. Warm und sonnig mit leichtem Wind und daher nicht zu heiß, um in Ruhe zu stöbern und am Rheinufer entlang zu spazieren. Zuerst sah es so aus, als würde ich gar nicht fündig, aber dann hatte ich doch noch Glück.


Mittwoch, 11. September 2013

Rezension: Die Spione von Myers Holt / Band 1

Titel: Die Spione von Myers Holt - Eine gefährliche Gabe
Originaltitel: The Ability
Autorin: Monica M. Vaughan
Genre: Kinder-/Jugendbuch, Fantasy, Krimi
Seitenzahl: 362
Verlag: dtv junior

Inhalt
Chris Lane kommt aus schwierigen Verhältnissen. Seit dem Tod seines Vaters ist seine Mutter depressiv und so ist er gezwungen sich selbst um den Haushalt und Reperaturen zu kümmern. Zu allem Unglück wird er auch noch der Schule verwiesen, doch dann erfährt er, dass er zu den wenigen ausgesuchten Schülern gehört, die für ein Jahr an die Myers Holt Academy gehen dürfen, weil sie eine besondere Gabe besitzen. Zudem stellt sich heraus, dass es sich bei dem Internat um eine Einrichtung des MI 18 vom englischen Geheimdienst handelt. Für Chris eröffnet sich eine ganz neue Welt, als er dort seine Ausbildung beginnt und mit seinen neuen Freunden seine Gabe trainiert...

Freitag, 31. Mai 2013

Rezension: Ein Wispern unter Baker Street


Da ich ein Leseexemplar gewonnen hatte, gibt es schon einen Tag vor dem Erscheinungstermin eine Rezension zu Ben Aaronovitchs Ein Wispern unter Baker Street, dem 3. Band der Fantasy-Krimi Reihe.

Titel: Ein Wispern unter Baker Street
Autor: Ben Aaronovitch
Genre: Urban Fantasy, Krimi
Seitenzahl: um 400
Verlag: dtv

Inhalt
In diesem dritten Band um Peter Grant, Polizist und angehender Zauberer, kommt Peter in den Genuss noch einmal richtige Polizeiarbeit machen zu dürfen. Mit einem kleinen magischen Ereignis hier und da. Es geht in den Untergrund, denn in den U-Bahn Tunneln der Londoner Tube, wurde ein junger Amerikaner erstochen und das Tatwerkzeug weist einen Hauch Vestigia auf, der bei Peter und seiner Freundin und Kollegin Lesley gleich die Alarmglocken klingeln lässt.  Mit einer lästigen FBI Agentin auf den Fersen geht’s ans Ermitteln. Und zwar ist diesmal im wahrsten Sinne des Wortes dreckige Polizeiarbeit gefragt, als Peter sich in die Tiefen der U-Bahn Tunnel und Abwasserkanäle Londons begeben muss, um zu ermitteln…